Rezension: Hope Again von Mona Kasten

Klappentext

Everly Penn hatte nie vor, sich zu verlieben – schon gar nicht in ihren Dozenten. Doch Nolan Gates ist charmant, intelligent und sexy, und er ist der Einzige, bei dem Everly die dunklen Gedanken vergessen kann, die sie seit ihrer Kindheit Nacht für Nacht wachhalten. Je näher sie ihn kennenlernt, desto intensiver wird die Verbindung zwischen ihnen – und desto mehr wünscht Everly sich, die unsichtbare Grenze, die sie von Nolan trennt, zu überschreiten. Was sie nicht ahnt: Hinter Nolans lebensbejahenden Art und seiner ansteckenden Begeisterung für Literatur verbirgt sich ein Geheimnis. Und dieses Geheimnis könnte ihre Liebe zerstören, bevor sie überhaupt begonnen hat.

Erster Satz

Ich bin gespannt, wann mein Dad und deine Mom den nächsten Schritt wagen.”

Meine Meinung

Ich bin erst vor kurzem auf den Mona Kasten Zug mit aufgesprungen und kann mir eine Welt ohne ihre Geschichten wirklich nicht mehr vorstellen. The Again-Reihe hat mit Allie und Kaden, meiner Meinung nach, die Messlatte wirklich hoch gelegt und bisher haben die amderen zwei Bände diese auch noch nicht erreicht. Ob Hope Again dem ersten Teil nahe kommt oder doch auch Weiten davon entfernt ist, werde ich euch jetzt erzählen.

Wieder zurück in Woodshill zu sein, hat sich wirklich wie nach Hause kommen angefühlt. Ich liebe die beschriebene Atmosphere dort einfach so sehr und auch den Charakteren der letzten Bücher wieder zu begegnen, war echt schön. Dadurch, dass die Bücher immer im gleichen Freundeskreis spielen, muss man sich nie komplett von einem Charakter verabschieden, auch, wenn die Geschichte vorbei ist.

In Hope Again geht es um Everly, die wir zum ersten mal in Trust Again kennenlernen. Sie besucht zusammen mit Dawn die Schreibwerkstatt, die von dem Dozenten Nolan Gates ‘unterrichtet’ wird. Unterrichtet deshalb in Anführungszeichen, weil es sich dabei wirklich um keinen typischen Unterricht handelt, sondern eher um ein Seminar, von dem jeder Student träumt. Alle sind locker drauf und die Atmosphäre ist sehr freundschaftlich.

Schon von Anfang an ist klar, dass zwischen Everyl und Nolan mehr als nur eine Studentin-Dozent Beziehung läuft. Die Spannung zwischen den beiden ist einfach greifbar.

Everly ist eher der zurückgezogene Typ, dem es schwer fällt, sich vor anderen zu öffnen und lieber alle Sorgen und Ängste in sich hineinfrisst. Ihre Kindheit war nicht leicht und im Laufe des Buches wird sie immer wieder damit konfrontiert.

Nolan kämpft währenddessen auch mit seiner Vergangenheit und ist dabei der erste Mensch, dem Everly Dinge anvertraut, über welche sie mit keinem zuvor gesprochen hat. Die zwei kommen sich immer näher, treffen sich immer häufiger, auch deshalb, weil sie zusammen Dawns Roman Probe lesen sollen. Dabei versuchen sie einen gewissen Punkt in ihrer Beziehung nicht zu überschreiten, denn sie wissen, dass es danach kein zurück mehr geben wird.

Mir hat Hope Again wirklich gut gefallen, aber an Begin Again kommt es nicht ran. Teilweise hat sich die Geschichte ein bisschen gezogen und ich konnte mich nicht komplett mit beiden Charakteren anfreunden. Vor allem Nolan als Charakter kam mir manchmal nicht ganz ausgebaut vor, falls das Sinn ergibt. Es hat das gewisse Etwas gefehlt.

Das bedeutet aber nicht, dass Hope Again kein gutes Buch ist. Ich würde trotzdem jedem empfehlen es zu lesen. Wie gesagt, waren meine Ansprüche wirklich hoch.

Zusammenfassung

Alles in allem handelt es sich bei Hope Again um einen schönen Liebesroman für Zwischendurch. Auch wenn er nicht ganz meinen Ansprüchen entsprochen hat, enthält er alle Zutaten, eines gelungen Romans, die meiner Meinung nach nur nicht ganz ausgeschöpft wurden. Ganz viel Herz und Liebe ist aber dabei und das ist doch das wichtigste.

Bin wirklich schon gespannt, ob der nächste Band, ‘Dream Again‘, dann dem ersten Teil näher kommen wird.

Meine Bewertung: 3/5 ★

Mehr Details über Hope Again auf  Goodreads und Amazon.

Cover Bild: Kobo.com